Freun@de vor Ort

Встреча с немецким

Freun@de vor Ort

Встреча с немецким

logo

Freun@de vor Ort

Встреча с немецким

collage

collage

Das Projekt "Freun@de vor Ort – Встреча с немецким" 2019

Das Goethe-Institut in Russland kümmert sich seit vielen Jahren auch um die Mitglieder der russlanddeutschen Minderheit in Russland. Hieraus hat sich vor einigen Jahren das Projekt „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ gebildet, in dem die Sprachassistenten die russlanddeutsche Minderheit in eher ländlichen Regionen in der Nähe ihrer Einsatzorte in Sibirien, dem Ural und der Wolgaregion sowie in Kaliningrad unterstützen.

Mit „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ werden bereits seit mehreren Jahren Projektideen umgesetzt, die Interesse wecken sollen, sich mit der deutschen Kultur und Sprache auseinanderzusetzen. Das Programm wird dabei jedes Jahr von den Sprachassistenten selbst entworfen und gewährleistet dadurch ein Höchstmaß an Aktualität und Authentizität.

Projektgestaltung 2019

So vielfältig die Interessen und Stärken der Sprachassistent/innen sind, so vielfältig sind auch die von den Sprachassistent/innen erarbeiteten Projekte. So wurde ein reichhaltiges Angebot erarbeitet, das sowohl sportliche Aktivitäten als auch kreative Ansätze zu Sprachvermittlung (beispielsweise Theater und Musik) in den Fokus setzt. Die Workshops richten sich an DaF-Lehrer, Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche jeglicher Sprachniveaus.

Das Verfassen thematischer Texte, Basteleinheiten zu Buchgeschichten, theatralische Improvisation, sportliche Übungen und weitere Workshops dienen dabei als Entlastungsfaktoren für die Heranführung an die deutsche Sprache.

Die konkreten Inhalte der Projekt-Workshops werden mit den zuständigen Sprachassistenten im Voraus abgesprochen, um noch gezielter auf die auf die Interessengebiete der Schüler und die Möglichkeiten vor Ort eingehen zu können. Um die Zusammenarbeit mit den Sprachassistenten möglichst fruchtbar zu gestalten, achten Sie bei der Bewerbung bitte darauf, im Feld „Motivation“ nicht nur den Wunsch zu äußern, die Sprachassistent/innen mit einer Veranstaltung einzuladen, sondern geben Sie auch die inhaltlichen Interessen der Teilnehmer an.

Reise-/Besuchszeitraum: März/April 2019

Kontakte:
Irina Desjatnikowa
Goethe-Institut Moskau
Tel. +7 495 9362457-60 (204)
E-Mail: Irina.Desjatnikowa@goethe.de

 

Das Antragsformular finden Sie hier im .doc-Format/im .pdf-Format.

Das Projekt "Freun@de vor Ort – Встреча с немецким" 2019

Das Goethe-Institut in Russland kümmert sich seit vielen Jahren auch um die Mitglieder der russlanddeutschen Minderheit in Russland. Hieraus hat sich vor einigen Jahren das Projekt „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ gebildet, in dem die Sprachassistenten die russlanddeutsche Minderheit in eher ländlichen Regionen in der Nähe ihrer Einsatzorte in Sibirien, dem Ural und der Wolgaregion sowie in Kaliningrad unterstützen.

Mit „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ werden bereits seit mehreren Jahren Projektideen umgesetzt, die Interesse wecken sollen, sich mit der deutschen Kultur und Sprache auseinanderzusetzen. Das Programm wird dabei jedes Jahr von den Sprachassistenten selbst entworfen und gewährleistet dadurch ein Höchstmaß an Aktualität und Authentizität.

Projektgestaltung 2019

So vielfältig die Interessen und Stärken der Sprachassistent/innen sind, so vielfältig sind auch die von den Sprachassistent/innen erarbeiteten Projekte. So wurde ein reichhaltiges Angebot erarbeitet, das sowohl sportliche Aktivitäten als auch kreative Ansätze zu Sprachvermittlung (beispielsweise Theater und Musik) in den Fokus setzt. Die Workshops richten sich an DaF-Lehrer, Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche jeglicher Sprachniveaus.

Das Verfassen thematischer Texte, Basteleinheiten zu Buchgeschichten, theatralische Improvisation, sportliche Übungen und weitere Workshops dienen dabei als Entlastungsfaktoren für die Heranführung an die deutsche Sprache.

Die konkreten Inhalte der Projekt-Workshops werden mit den zuständigen Sprachassistenten im Voraus abgesprochen, um noch gezielter auf die auf die Interessengebiete der Schüler und die Möglichkeiten vor Ort eingehen zu können. Um die Zusammenarbeit mit den Sprachassistenten möglichst fruchtbar zu gestalten, achten Sie bei der Bewerbung bitte darauf, im Feld „Motivation“ nicht nur den Wunsch zu äußern, die Sprachassistent/innen mit einer Veranstaltung einzuladen, sondern geben Sie auch die inhaltlichen Interessen der Teilnehmer an.

Reise-/Besuchszeitraum: März/April 2019

Kontakte:
Irina Desjatnikowa
Goethe-Institut Moskau
Tel. +7 495 9362457-60 (204)
E-Mail: Irina.Desjatnikowa@goethe.de

 

Das Antragsformular finden Sie hier im .doc-Format/im .pdf-Format.

Das Projekt "Freun@de vor Ort – Встреча с немецким" 2019

Das Goethe-Institut in Russland kümmert sich seit vielen Jahren auch um die Mitglieder der russlanddeutschen Minderheit in Russland. Hieraus hat sich vor einigen Jahren das Projekt „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ gebildet, in dem die Sprachassistenten die russlanddeutsche Minderheit in eher ländlichen Regionen in der Nähe ihrer Einsatzorte in Sibirien, dem Ural und der Wolgaregion sowie in Kaliningrad unterstützen.

Mit „Freun@de vor Ort - Встреча с немецким“ werden bereits seit mehreren Jahren Projektideen umgesetzt, die Interesse wecken sollen, sich mit der deutschen Kultur und Sprache auseinanderzusetzen. Das Programm wird dabei jedes Jahr von den Sprachassistenten selbst entworfen und gewährleistet dadurch ein Höchstmaß an Aktualität und Authentizität.

Projektgestaltung 2019

So vielfältig die Interessen und Stärken der Sprachassistent/innen sind, so vielfältig sind auch die von den Sprachassistent/innen erarbeiteten Projekte. So wurde ein reichhaltiges Angebot erarbeitet, das sowohl sportliche Aktivitäten als auch kreative Ansätze zu Sprachvermittlung (beispielsweise Theater und Musik) in den Fokus setzt. Die Workshops richten sich an DaF-Lehrer, Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche jeglicher Sprachniveaus.

Das Verfassen thematischer Texte, Basteleinheiten zu Buchgeschichten, theatralische Improvisation, sportliche Übungen und weitere Workshops dienen dabei als Entlastungsfaktoren für die Heranführung an die deutsche Sprache.

Die konkreten Inhalte der Projekt-Workshops werden mit den zuständigen Sprachassistenten im Voraus abgesprochen, um noch gezielter auf die auf die Interessengebiete der Schüler und die Möglichkeiten vor Ort eingehen zu können. Um die Zusammenarbeit mit den Sprachassistenten möglichst fruchtbar zu gestalten, achten Sie bei der Bewerbung bitte darauf, im Feld „Motivation“ nicht nur den Wunsch zu äußern, die Sprachassistent/innen mit einer Veranstaltung einzuladen, sondern geben Sie auch die inhaltlichen Interessen der Teilnehmer an.

Reise-/Besuchszeitraum: März/April 2019

Kontakte:
Irina Desjatnikowa
Goethe-Institut Moskau
Tel. +7 495 9362457-60 (204)
E-Mail: Irina.Desjatnikowa@goethe.de

 

Das Antragsformular finden Sie hier im .doc-Format/im .pdf-Format.

Гете-институт

Goethe-Institut

SLZ_Logo_Russland_deutsch_cmyk.jpgSprachlernzentren Russland

Sprachassistenten

Sprachassistenten des Goethe-Instituts

ssylkaIVDK

IVDK – Internationaler Verband der deutschen Kultur

vde_ocker2.png

 

vitamin de - Journal für junge Deutschlerner

Гете-институт

Goethe-Institut

SLZ_Logo_Russland_deutsch_cmyk.jpgSprachlernzentren Russland

Sprachassistenten

Sprachassistenten des Goethe-Instituts

ssylkaIVDK

IVDK – Internationaler Verband der deutschen Kultur

vde_ocker2.png

 

vitamin de - Journal für junge Deutschlerner

©2013 Freunde vor Ort

©2013 Freunde vor Ort